Ökologische Landwirtschaft

Anfang Dezember 2017 ging ein neues Projekt am Bajo Lempa an den Start: Nachhaltige Armutsreduktion und Verbesserung der Lebensbedingungen der am Bajo Lempa lebenden Bevölkerung – so der formale Titel. Unser Kooperationspartner, die Kooperative Nuevo Model Esperanza – Neues Model der Hoffnung – (ACPANME) in der Gemeinde Nueva Esperanza, hat sich zum Ziel gesetzt ihre landwirtschaftliche Produktion auf ökologische Anbauverfahren umzustellen und sich im Bereich der Vermarktung landwirtschaftlicher Produkte zu professionalisieren. Die Kooperative ACPANME hat sich mit anderen Kooperativen und…

Read More
Aussicht über den Wald im Nationalpark Montechristo

„Projekt Wald“

Seit Februar 2016 unterstützen wir das Ministerio de Agricultura y Ganaderia (Ministerium für Landwirtschaft und Viehzucht)  und das Ministrio de Medio Ambiente y Recursos Naturales (Ministerium für Umwelt und Naturressourcen) in El Salvador beim Schutz und beim ökologischen Management der Wälder des Landes und seiner massiv von Erosion bedrohten Böden. El Salvador ist mit mehr als 300 Einwohnern pro km² das Land mit der höchsten Besiedlungsdichte Mittelamerikas und verfügt über nur noch vergleichsweise geringe und damit um so wertvollere Waldflächen.…

Read More

BioAmigo

Das Zentrum für agrarökologische Alternativen des Vereins REDAPRODARE – Red de Asociaciones y Productores para el Desarollo Agroecólogico y la Recuperación de Ecosistemas – in La Palma in Chalatenango wird seit 2014 von uns im Rahmen des Projekts BioAmigo unterstützt. Wesentliche Inhalte sind der Aufbau und Entwicklung von Labors und die Errichtung eines Schulungszentrums. In Zusammenarbeit mit der Regierung El Salvadors kommen die im Projekt produzierten Dünge- und Pflanzenschutzmittel landesweit zum Einsatz. Das Projekt liegt im Biosphärenreservat Trifinio Fraternidad an…

Read More

Sozialfonds

Die Flüchtlingshilfe Mittelamerika unterstützt in Einzelfällen Familien und Einzelpersonen in sehr schwieriger wirtschaftlicher Situation auf Grund von gesundheitlichen und/oder sozialen Schwierigkeiten. Es handelt sich um einmalige oder laufende fianzielle Hilfen zur medizinischen Behandlung und zum Lebensunterhalt für Einzelpersonen und Familien. Spendenkonto Flüchtlingshilfe Mittelamerika e. V. Bank für Sozialwirtschaft, Köln IBAN: DE59 3702 0500 0008 2043 00 BIC: BFSW DE33 XXX Verwendungszweck „Sozialfonds“

Read More

Mikrokredite

Die Vergabe von Mikrokrediten, realisiert in Zusammenarbeit mit der Herbert Looschelders Sozial- und Ökologiestiftung aus Kleve, unterstützt individuelle Kleinbauern bei der Umstellung ihrer Landwirtschaft mit dem Ziel einer nachhaltigen und ökologischen Produktion. Meist geht es um die Finanzierung von Bio-Dünger, biologischen Pflanzenschutzmitteln oder traditionellen Saatsorten. Bei den Beträgen handelt es sich meist um nur wenige Hundert Dollar. Für die individuellen Produzenten stellen sie manchmal auch eine Überbrückung bis zur Gewährung größerer und langfristiger Kredite dar. Zugeschnitten auf die individuelle Situation der Kleinbauern werden die Vereinbarungen über…

Read More

Starthilfen

„Geld für ein paar Hühner, das haben wir einfach nicht.“ Guadalupe ist alleinerziehende Mutter von drei Kindern, das älteste 8 Jahre alt. Ihr Mann starb an Krebs. Seit dem Ende des Bürgerkriegs lebt sie in der Gemeinde Octavio Ortiz, im Süden El Salvadors, in der Region des Bajo Lempa de Jiquilisco, nahe der Mündung des Rio Lempa in den Pazifik. Hier haben in Folge von Umweltzerstörung und verantwortungsloser Energiepolitik immer wieder Überschwemmungen und Dürren die Ernten zerstört und den Menschen…

Read More

Reha-Hilfen

„Bewegung bringen“ Efrain Antonio Umaña ist 32 Jahre alt. Zusammen mit seiner Frau und drei Kindern zwischen 7 und 14 Jahren lebt er in einer einfachen Hütte am Bajo Lempa de Jiquilisco. Vor 12 Jahren traf ihn der Pistolenschuss eines betrunkenen Nachbarn in die Wirbelsäule. Mit einem Konstrukt aus Teilen eines Fahrrades gelangte Efrain Umaña mühsam aufs Feld, um seiner Frau bei der Arbeit zu helfen. Der siebenjährige Arielle lebt in Guarjila. Einmal pro Woche fährt seine Mutter ihn im…

Read More

Müllentsorgung

El Salvador ist eines der am dichtesten bevölkerten Länder weltweit. Und eines der ärmsten. Auf einem Quadratkilometer leben durchschnittlich mehr als 320 Menschen. Zum Vergleich: In Deutschland sind es 231. Und die Bevölkerung wächst schnell. Selten gibt es eine ausreichende Müllabfuhr und eben das bedeutet eine Gefahr für die Gesundheit der ohnehin von den Lebensumständen geschwächten armen Bevölkerungsmehrheit. Zu den größten Problemen insbesondere der Städte zählt – neben der fehlenden öffentlichen Sicherheit – die Sammlung bzw. Entsorgung von Abfällen. Die…

Read More

Wohnhäuser

Gefördert vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) wurden bis Ende des Jahres 2016 in der Region des Bajo Lempa de Jiquilisco, einer der ärmsten des Landes, in drei Projekten 60 Häuser für in Armut lebende, kleinbäuerliche Familien gebaut, die zuvor in nicht ausreichenden und unsicheren Verhältnissen gewohnt haben. Mit vielfältiger Mitarbeit auf der Baustelle – ebenso wie ratenweise finanziell – leisteten die Familien ihren Eigenbeitrag. Zum Haus mit Küche und drei Räumen gehören Toilettenanlage, Trinkwasser- und Elektrizitätsanschluss. Die…

Read More

Gewaltprävention

Im Rahmen von Gewaltprävention organisiert die Flüchtlingshilfe Mittelamerika e.V. mit ihrem Projekt VIVO erlebnispädagogische Programme. In den vergangenen Jahren wurden mehrere solcher Projekte in der Region Bajo Lempa, in der Gemeinde El Rosario im Municipio San Ignacio sowie in der Stadt La Palma, im nördlichen Departamento Chalatenango realisiert. Im Vordergrund steht grundsätzlich die Förderung des Selbstvertrauens und des Vertrauens in die Gruppe, Kommunikation und Zusammenarbeit in der Gruppe, das Erkennen und Respektieren eigener Grenzen und der Grenzen Anderer sowie die Konfrontation mit dem eigenen Handeln.…

Read More