Im Rahmen von Gewaltprävention organisiert die Flüchtlingshilfe Mittelamerika e.V. mit ihrem Projekt VIVO erlebnispädagogische Programme.

In den vergangenen Jahren wurden mehrere solcher Projekte in der Region Bajo Lempa, in der Gemeinde El Rosario im Municipio San Ignacio sowie in der Stadt La Palma, im nördlichen Departamento Chalatenango realisiert.

Im Vordergrund steht grundsätzlich die Förderung des Selbstvertrauens und des Vertrauens in die Gruppe, Kommunikation und Zusammenarbeit in der Gruppe, das Erkennen und Respektieren eigener Grenzen und der Grenzen Anderer sowie die Konfrontation mit dem eigenen Handeln. Die Ausbildung und Abrufung bestehender sozialer Ressourcen birgt große Potenziale: Sie fördert den sozialen Zusammenhalt und wirkt dem Abgleiten Jugendlicher in die Gewalt entgegen.

Begleitet wurden diese Projekte von Sozialpädagogen, darunter ausgebildete Erlebnispädagogen und Anti-Gewalt-Trainern. Die beratende Begleitung des Minors Erlebnispädagogik der Hogeschool van Arnhem en Nijmegen (HAN) und die freiwillige Mitarbeit von Studenten und Absolventen des Minors unterstützt unsere erlebnispädagogischen Projekte in El Salvador.

Bei Interesse an einer aktiven Mitwirkung in den erlebnispädagogischen Projekten freuen wir uns, wenn Sie Kontakt zu uns aufnehmen: info@fluehi-ma.org

Spendenkonto

Flüchtlingshilfe Mittelamerika e. V.
Bank für Sozialwirtschaft, Köln
IBAN: DE59 3702 0500 0008 2043 00
BIC: BFSW DE33 XXX

Verwendungszweck „Gewaltprävention“