Aktuelles

Zum Start

Mit einem bescheidenen finanziellen Beitrag zum Arbeitsstart konnte die Flüchtlingshilfe Mittelamerika die neugegründete Selbstorganisation salvadorianischer Ranger*innen „Asociación de guardarecursos de El Salvador – kurz: AGES (dt. Verein der Ranger*innen von El Salvador) – unterstützen.“ Die Mitglieder des deutschen Vereins, Sandra und Sophie, überreichten die Spende im Nationalpark Montecristo an AGES-Vorstandsmitglied Saúl Enrique García Ramos.

Read More

Salvadorianische Regierung und die deutsche Firma BAYER bedrohen Umwelt und Kleinbauern und -bäuerinnen

Während der FMLN-Regierung wurde mit 3.000 Kleinbauern und -bäuerinnen ein Pilotprojekt zur Nutzung biologischer und organischer Inhaltsstoffe in Mais-, Bohnen- und Kaffeepflanzen durchgeführt, um nach Alternativen zu Pestiziden und konventionellen toxischen Düngemitteln zu suchen. Die Ergebnisse waren nach Aussage der Protagonist*innen in jeder Hinsicht beeindruckend: Einsparungen bei den Produktionskosten, höhere Widerstandsfähigkeit der Pflanzen gegen Witterungseinflüsse durch längere Trockenheit, Überschwemmungen, Windstärke, erhöhte Produktivität der Kulturen, die gesunde Früchte (größer, heller und kräftiger) und gesunde (ohne Rückstände oder Gift, das von konventionellen…

Read More

„Wir reisen aus!“

Aufbau eines nachhaltigen, gemeindlichen Tourismus in den Nationalparks Montecristo und San Diego – da gibt es noch einiges zu tun! Deshalb werden Sophie und Sandra ab August diesen Jahres nach El Salvador reisen und dieses Projekt der Flüchtlingshilfe Mittelamerika vor Ort unterstützen. Sophie, 24 Jahre, ist Studentin im Praxissemester des Studiengangs Nachhaltiger Tourismus der Hochschule Rhein-Waal in Kleve; Sandra, 28 Jahre und Berufserfahrene im Bereich Marketing, hat sich als Freiwillige für das facettenreiche Projekt entschieden. Beide werden sich, für mehrere…

Read More

Weihnachts-Funken gehen in die nächste Runde

Zum 5. Mal in Folge wird die Flüchtlingshilfe Mittelamerika e.V. die Aktion Weihnachts-Funken durchführen und ist wieder auf viele helfende Hände von Einzelpersonen, Vereinen, Betrieben und Gemeinden… angewiesen. Den Flyer für die Weihnachts-Funken 2019 finden Sie hier. Wo die Päckchen abgegeben werden können, erfahren Sie hier oder auf Nachfrage an: weihnachtsfunken@fluehi-ma.org Sie haben keine Zeit selbst kreativ zu werden? Kein Problem. Da wir den Container „aus der eigenen Tasche“ zahlen müssen, freuen wir uns ebenfalls über eine Spende: Flüchtlingshilfe Mittelamerika…

Read More

Herzlichen Glückwunsch!

Gründungstreffen: Am 27.07.2019 gründeten 67 Ranger*innen verschiedener Schutzgebiete El Salvadors die Asociación de guardarecursos de El Salvador – kurz: AGES (dt.: Verein der Ranger*innen von El Salvador). Damit sind fast die Hälfte der rund 150 staatlichen Ranger*innen hier organisiert. Erklärte Ziele von AGES sind nicht nur die Stärkung der Organisation und Ausbildung von Ranger*innen, sondern ausdrücklich das Engagement für Umweltbildung und Forschung, für Nachhaltigen Tourismus und die Wiederherstellung, den Schutz und die Verteidigung der Ökosysteme in den Nationalparks, den Biosphärenreservaten…

Read More

Für eine saubere Landwirtschaft!

Das Projekt Bioamigo baut sein Verteilernetz weiter aus: Der AGROSERVICIO BIOLOGICO – der Biologische Landwirtschaftsbedarfshandel – in Cojutepeque ist  neuer autorisierter Vertriebspartner für den im Zentrum für agrarökologische Alternativen in La Palma, Chalatenango, produzierten Biodünger und die Pflanzenschutzmittel. Damit sind die Produkte auch in der Landesmitte auf kürzerem Weg verfügbar. Trotz agressiver Werbekampagnen der Agrochemie finden die Produkte von Bioamigo zunehmend Abnehmer. Die Praxis guter Ernten und eines gesunden Arbeitsklimas überzeugen.

Read More

Nachts gibt es keinen Krankentransport mehr – auch nicht im absoluten Notfall

Bajo Lempa de Jiquilisco Rund 8.000 Menschen leben am Bajo Lempa de Jiquilisco, eine der ärmsten Regionen El Salvadors. Hier gründeten 1991 – noch im Bürgerkrieg – 400 in ihre Heimat El Salvador zurückgekehrte Flüchtlinge ihre Rücksiedlungen. Nach Kriegsende kamen Familien früherer Guerillakämpfer*innen und Ex-Militärs  hinzu. In diesen fast 30 Jahren hat sich Vieles verändert – auch in Sachen Gesundheit. Es gibt die ambulant arbeitende Clinica Mons. Romero, ausgestattet mit verschiedenen Fachärzt*innen. Es gibt mehrere Gesundheitsposten in der Region. Außerdem…

Read More

Nationalpark-Partnerschaft: Ehrung für Dr. Franz Leibl // Hermanamiento de Parques Nacionales: Reconocimiento para Dr. Franz Leibl

Am 22. Mai, dem Internationalen Tag der Biodiversität, bedankte sich Angel Ibarra, der damalige Vize-Umweltminister El Salvadors, beim Leiter des Nationalparks Bayerischer Wald, Dr. Franz Leibl, für dessen Engagement zugunsten der Nationalparkpartnerschaft mit dem Nationalpark Montecristo. Er hob seine Anstrengungen zu dessen Schutz und Erhaltung, sowie den Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung der Gemeinden und des grenzüberschreitenden Biosphärenreservats Trifinio Fraternidad El Salvador hervor. In dem Begleitschreiben von Lety Méndez als Beraterin des Vizepräsidialamtes El Salvadors, die den Anstoß zu der seit…

Read More

Kaffeerösterei Kirmse spendet für Nationalpark Montecristo // El tostador de Café Kirmse dona para el Parque Nacional Montecristo

Seit 2017 gibt es die Partnerschaft zwischen dem Nationalpark Bayerischer Wald und dem Nationalpark Montecristo in El Salvador, der Teil des trinationalen Biosphärenreservats Trifinio Fraternidad ist. Arbeitsschwerpunkte sind Umweltbildung, Forschung, nachhaltiger Tourismus und Parkmanagement. Einen Scheck über 1.000 Euro übergab jüngst Jens Kirmse von der gleichnamigen Kaffeerösterei in Zwiesel/ Bayerischer Wald im Beisein von Nationalparkleiter Dr. Franz Leibl an die Flüchtlingshilfe Mittelamerika e.V., die die Zusammenarbeit mit koordiniert. Das Geld stammt aus dem Erlös des von der Rösterei importierten Kaffees…

Read More

MEHR ALS EINE REISE WERT // VALEN MAS QUE UN VIAJE

Eine Gruppe von 25 Studierenden der Hochschule Rhein-Waal in Kleve – Studiengänge „Nachhaltiger Tourismus“ und „Internationale Beziehungen“ – bereisten für 3 Wochen El Salvador. Inhaltlich und organisatorisch begleitet wurde die von Prof. Dirk Reiser geleitete Exkursion von der Flüchtlingshilfe Mittelamerika e.V. Die TeilnehmerInnen setzten sich mit historischen und politischen, mit sozialen und ökologischen Themen auseinander. Sie gewannen intensive Einblicke in die verschiedensten Projekte und konnten studienrelevante Zusammenhänge in El Salvador praxisnah erleben. El Salvador – seine Menschen, seine Natur und…

Read More

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen